Allgemeine Leistungen

Ausblenden

Internistik

Die Innere Medizin befasst sich mit der Vorbeugung, Diagnostik und Behandlung, sowie der Rehabilitation und Nachsorge von Erkrankungen. Gerade in der Tiermedizin ist es eine Herausforderung durch ausführliche Anamnese und Befunderhebung zu einer sicheren Diagnose zu kommen. In unserer Praxis werden alle Patienten ausführlich und gründlich untersucht, auch wenn es sich nur um einen Routinetermin, wie z.B. eine Impfung handelt. Gemeinsam mit dem Tierbesitzer versuchen wir ein Vorsorgekonzept zu entwickeln, damit es Ihren Tieren auch lange gut geht. Dabei spielen natürlich viele Aspekte eine Rolle und auch Sie als Tierbesitzer können einen großen Teil dazu beitragen. Sehr hilfreich ist es, wenn Sie Ihr Tier genau beobachten, damit Ihnen Änderungen im Verhalten (Futter- und Wasseraufnahme, verminderte Kondition, etc.) sofort auffallen. Eine ausführliche klinische Untersuchung und eventuell weitergehende diagnostische Maßnahmen sind die Grundlagen einer Diagnosestellung, um eine angemessene Therapie einleiten zu können. Durch begleitende Kontroll- und Abschlussuntersuchungen möchten wir den Therapieerfolg überprüfen. Falls weitere Untersuchungen, stationäre Betreuungen oder Operationen notwendig sind, besprechen wir mit Ihnen einen individuellen Therapieplan für eine optimale Versorgung Ihres Tieres. Unser Hauptanliegen besteht darin, Ihnen in der Gesunderhaltung Ihres Tieres zur Seite zu stehen. Auch wenn man nicht alle Krankheiten, Unfälle oder Notfälle vermeiden kann, spielt die Prophylaxe eine immer größere Rolle in der Medizin.

 

Prophylaxe

Impfungen

Regelmäßige Impfungen sind ein wichtiger Baustein, um Ihr Tier gegen z.T. tödliche Erkrankungen zu schützen. Wir verwenden einen Impfstoff, der individuell für Ihr Tier zusammengestellt werden kann und eine längere Immunitätsdauer garantiert, so dass eine geringere Belastung für Ihr Tier entsteht. Außerdem gibt es die Möglichkeit, die Impf-Antikörper-Titer über eine Blutuntersuchung zu bestimmen.

Parasitenbehandlung

Regelmäßige Behandlungen gegen Ektoparasiten bieten einen Schutz vor Krankheiten, welche durch diese als Vektoren übertragen werden können. Entwurmungen im vierteljährlichen Abstand sichern nicht nur ein gutes Allgemeinbefinden Ihres Tieres, sondern dienen auch dem Schutz der Menschen, da viele Endoparasiten auf den Menschen übertragbar sind. Alternativ bieten wir die Untersuchung einer Sammelkotprobe auf Parasiten an.

Gewichtskontrolle

Ein ideales Körpergewicht schützt Ihr Tier vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und degenerativen Gelenkserkrankungen. Des Weiteren steigert es die Bewegungsfreude. Wir erstellen gerne individuelle Ernährungspläne zum Erreichen des Idealgewichtes.

Blutanalysen

Regelmäßige Blutuntersuchungen geben uns Auskunft über die Organfunktionen und geben wichtige Hinweise, bevor es zu ernsthaften Erkrankungen kommen kann.

Beratung

  • Ernährung: eine optimale Ernährung ist die wichtigste Grundlage für Wachstum, Regeneration und den Zellstoffwechsel.
  • Auslandsreisen: wenn Sie mit Ihrem Tier verreisen wollen, informieren wir Sie gerne über Möglichkeiten, damit Ihr Tier optimal vor ansteckenden Krankheiten geschützt werden kann.
  • Erziehung und Verhalten: viele unerwünschte Verhaltensweisen lassen sich durch einfache Beobachtung und Feststellen der auslösenden Reize vermeiden.)

Bescheinigungen

  • EU-Heimtierausweis: wenn Sie mit Ihrem Tier eine Reise außerhalb Deutschlands planen, benötigt Ihr Tier einen Mikrochip, einen EU-Heimtierausweis und eine gültige Impfung gegen Tollwut. Für einige Länder gelten Sonderbestimmungen.
  • Gesundheitszeugnis: für die Zuchttauglichkeit oder für die Einreise in Länder, die nicht der EU angehören, ist es oft notwendig, den Tieren eine Bescheinigung über die vorgeschriebenen Untersuchungen und den Gesundheitsstatus auszustellen.

 Kennzeichnung

  • elektronische Markierung mittels Transponder: ein Mikrochip mit internationaler Kennnummer wird unter die Haut implantiert, um eine unveränderbare Identifizierung Ihres Tieres zu gewährleisten. Dieser Eingriff ist schmerzfrei und gewährleistet eine sichere Identifizierung Ihres Tieres.
  • Tätowierung: diese Art der Kennzeichnung ist etwas aus der Mode gekommen und wird vor allem bei freilebenden Katzen angewandt.
  • Registrierung: nachdem Ihr Tier gekennzeichnet wurde, ist es wichtig, dieses auch registrieren zu lassen, damit im Notfall auch schnell Kontakt zu dem Tierhalter aufgenommen werden kann.

Kennzeichnung & Bescheinigungen

EU-Heimtierausweis:

wenn Sie mit Ihrem Tier eine Reise außerhalb Deutschlands planen, benötigt Ihr Tier einen Mikrochip, einen EU-Heimtierausweis und eine gültige Impfung gegen Tollwut. Für einige Länder gelten Sonderbestimmungen.

 

Gesundheitszeugnis:

für die Zuchttauglichkeit oder für die Einreise in Länder, die nicht der EU angehören, ist es oft notwendig, den Tieren eine Bescheinigung über die vorgeschriebenen Untersuchungen und den Gesundheitsstatus auszustellen.

 

elektronische Markierung mittels Transponder:

ein Mikrochip mit internationaler Kennnummer wird unter die Haut implantiert, um eine unveränderbare Identifizierung Ihres Tieres zu gewährleisten. Dieser Eingriff ist schmerzfrei und gewährleistet eine sichere Identifizierung Ihres Tieres.

 

Tätowierung:

diese Art der Kennzeichnung ist etwas aus der Mode gekommen und wird vor allem bei freilebenden Katzen angewandt.

 

Registrierung:

nachdem Ihr Tier gekennzeichnet wurde, ist es wichtig, dieses auch registrieren zu lassen, damit im Notfall auch schnell Kontakt zu dem Tierhalter aufgenommen werden kann.

Geriatrie

Vorsorgeuntersuchungen beim älteren Tier

Gerade beim älteren Tier ist es wichtig, ernsthafte Erkrankungen schnell zu erkennen. Dazu gehören u.a. Erkrankungen des Herz-Kreislaufapparates, des Bewegungsapparates, Diabetes, Störungen des Immunsystems und Tumorerkrankungen.

Futtermittelanpassung

Da ältere Tiere einen anderen Stoffwechsel haben und auch die Organfunktionen verändert sein können, ist es wichtig, diese Tiere entsprechend Ihrer Bedürfnisse zu ernähren. Dazu gehört oft eine Anpassung an den verminderten Energiestoffwechsel und eine Reduzierung der Proteinmenge im Futter.

geriatrische Blutuntersuchung

Durch regelmäßige geriatrische Blutuntersuchungen können Abweichungen in der Organfunktion frühzeitig erkannt werden, bevor es zu einer Schädigung der Organe kommen kann.

Sonographie

Wir empfehlen Ultraschalluntersuchungen des Bauchraumes (insbesondere von Milz und Leber) und des Herzens, um frühzeitige Organveränderungen festzustellen.

Kleine Heimtiere

Beratung zu Haltung und Ernährung

Die Ernährung spielt bei diesen Tierarten eine große Rolle und sollte auf die anatomischen Besonderheiten abgestimmt sein.

Vorsorgeuntersuchungen

Laboruntersuchung wie Kot- und Urinuntersuchungen sollten in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden und sind hilfreich, bevor man Tiere vergesellschaften möchte.

Impfungen

Wir führen routinemäßig Impfungen gegen Myxomatose und RHD beim Kaninchen durch. Für die RHD-2-Impfung bieten wir zusätzlich zweimal jährlich Sammeltermine an.

Operationen

Wir führen in unserer Praxis alle gängigen Weichteiloperationen durch, z.B. auch die Kastration weiblicher Tiere. Die Narkose bei kleinen Heimtieren ist auf deren Stoffwechsel ausgelegt und antagonisierbar, so dass es nur zu minimaler Kreislaufbelastung kommt und die Tiere schnell wieder wach sind.

Blutuntersuchungen

Spezielle Heimtierprofile geben uns Aussage über den Gesundheitsstatus Ihres Tieres.

Vögel, Exoten, Reptilien

Beratung zu Haltung und Ernährung

Vor allem die Haltungsbedingungen spielen für den Gesundheitsstatus eine erhebliche Rolle und sollten auf die jeweilige Tierart optimal ausgerichtet sein.

Vorsorgeuntersuchungen

Laboruntersuchung wie Kot- und Urinuntersuchungen sollten in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden und sind hilfreich, bevor man Tiere vergesellschaften oder in die Winterruhe geben möchte.

Operationen

Wir führen in unserer Praxis alle gängigen Weichteiloperationen durch. Die Narkose ist auf den unterschiedlichen Stoffwechsel der Tiere ausgelegt und wir bis zum Erreichen des vollen Bewusstseins überwacht.

Blutuntersuchungen

Spezielle Untersuchungsprofile geben uns Aussage über den Gesundheitsstatus Ihres Tieres.

 

Tiere aus dem Ausland

Untersuchung auf sogenannte „Reisekrankheiten

Gerade in der heutigen Zeit spielen diese Erkrankungen eine große Rolle. Eine rechtzeitige Diagnose ist unumgänglich, um den erkrankten Tieren ein beschwerdefreies Leben zu ermöglichen.

Überwachung des Therapieverlaufs

Bei erkrankten Tieren ist es besonders wichtig, den Verlauf der Erkrankung bzw. der Therapie in regelmäßigen Abständen zu überwachen, da viele dieser Krankheiten nicht heilbar sind.